Glossar »  A »  Achselschweiß

Achselschweiß

Achselschweiß ist eine aus Schweißdrüsen abgesonderte Flüssigkeit, bestehend aus Wasser, Kochsalz und Stoffwechselprodukten. Das Schwitzen an sich dient der körpereigenen Kühlfunktion und ist – besonders an Schweißdrüsen konzentrierenden Stellen, wie den Achseln – grundsätzlich normal. Zu starkes Schwitzen dagegen nennt sich "Hyperhidrose" und ist behandelbar. Meist findet eine minimal invasive Operation statt.

Glossar