Glossar »  A »  Anamnese

Anamnese

Anamnese ist der wissenschaftliche Ausdruck für Fallaufnahme. Der Arzt (oder auch Psychotherapeut, Jurist, Sozialarbeiter…) führt eine Anamnese, also eine systematische Befragung, beim Patienten durch, um Informationen über seine gesundheitliche Vorgeschichte zu erfahren. Durch die gewonnenen Kenntnisse, wie Vorbelastungen, bekannte Krankheiten, Beschwerden sowie besondere Dispositionen, ist der Arzt in der Lage eine „Verdachtsdiagnose“ zu erstellen und das weitere Verfahren einzuleiten.

Glossar