Glossar »  B »  Besenreiser

Besenreiser

Besenreiser sind abgeschwächte Varianten oder Vorläufer von Krampfadern, also verdickten Venen. Behandelbar sind die ästhetisch unansehnlichen Makel durch eine Laser- oder Schaumverödung. Durch die Anwendung von Laserlicht wird der Blutfluss in der Vene gestoppt und sie wandelt sich nach und nach in Bindegewebe um, so dass der Besenreiser verschwindet. Der Sklerosierung durch Schaum (Wirkstoff: Polidocanol) liegt das gleiche Prinzip des Verödens zu Grunde. Bei dieser Methode spritzt der Arzt mit einer feinen Nadel das aufgeschäumte Verödungsmittel in die Vene und diese wird nach Aussetzen der Funktion in "unsichtbares" Bindegewebe umgeformt.

Glossar