Labienhyperthrophie

Labienhyperthrophie ist der Fachausdruck für die Vergrößerung der äußeren Schamlippen der Frau. Patientinnen ziehen diese Operation in Erwägung, wenn die äußeren Schmamlippen die inneren nicht ausreichend verdecken. Ursache dafür kann der altersbedingte Verlust an Gewebespannkraft der äußeren Schamlippen oder deren zu geringe Ausbildung sein. Die Patientin hat zur Behebung die Wahl zwischen einer Verkleinerung der inneren Schamlippen oder der Augmentation der äußeren. Bei einer Vergrößerungen injiziert der Chirurg in vier bis fünf Behandlungen Eigenfett in die entsprechende Region.

Glossar